Einrichtungstipps für das Schlafzimmer


Die Zeiten, in denen Schlafzimmer ausschließlich zum Schlafen genutzt wurden, sind vorbei. Heute sind sie Orte, an denen man sich auch tagsüber gerne zur Entspannung oder sogar zum Arbeiten aufhält, und erfüllen damit weitere Funktionen. Kein Wunder, dass ein Bett alleine nicht mehr ausreicht. Wie aber kann man ein modernes Schlafzimmer gleichzeitig funktional und attraktiv einrichten?

Schlafzimmer in Stadthaus

Was sollte sich auf alle Fälle in einem Schlafzimmer befinden?

Der wichtigste und elementarste Bestandteil ist unbestreitbar eine Schlafgelegenheit. Wie groß diese beschaffen sein soll und ob es sich dabei um ein Bett oder ein Schlafsofa handelt, hängt von den Wünschen des Besitzers und den Platzgegebenheiten des Raums ab.

Darüber hinaus braucht man verschiedene Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleidung und gegebenenfalls Bücher und andere kleine Schätze.
Dazu gehören neben Schränke und Nachttischschränken Bettkästen, Regale und Körbe. Denn neben ihren praktischen Funktionen lassen sie sich als dekorative Elemente nutzen. Sie bringen so die Grundzüge eines gewissen Flairs in den Raum, dass durch weitere Dekorationen abgerundet wird.

Doch was wäre der Raum ohne ein angenehmes Licht?

Wie hell ein Schlafzimmer wirkt, hängt vor allem von seiner Ausrichtung und den Fenstern ab: Ein Raum mit Nordausrichtung wird im Gegensatz zu einem Schlafzimmer nach Osten hin keine Morgensonne im Gesicht bieten. Allerdings müssen dunklere Räume nicht ungemütlich wirken – immerhin gibt es Lampen, die das Schlafzimmer gleichzeitig erhellen und angenehm anzuschauen sind. Für eine komplette Beleuchtung des Raums sind eine Deckenlampe oder ein dimmbarer Deckenfluter geeignet, zusätzliches punktuelles Licht kommt von Nachttisch- oder Leselämpchen. Dadurch lässt sich die Beleuchtung variieren und den jeweiligen Lichtbedürfnissen anpassen.

Weitere nützliche und dekorative Elemente

Die Atmosphäre eines Schlafzimmers wird nicht nur durch das Mobiliar, sondern durch weitere Accessoires beeinflusst: Spiegel, Kleiderständer, Vorhänge / Rollos und Pflanzen sind die i-Tüpfelchen jeder Raumgestaltung und verleihen jedem Schlafzimmer einen individuellen Touch. Kuschelig-gemütlich oder sachlich-elegant, alle Möglichkeiten sind mit Sinn für Ästhetik umsetzbar.

Welche Faktoren sind daneben besonders wichtig?

Je nach Größe des Raums gibt es verschiedene Tricks, wie man den Platz optimal nutzen kann. Bei kleineren Räumen mit begrenzter Stellfläche eignen sich zusammenklappbare Schlafsofas oder Betten mit Bettkasten: Durch ihr platzsparendes Format beziehungsweise den zusätzlich geschaffenen Stauraum bleibt anderweitiger Platz zur freien Verfügung. Je filigraner die Möbel sind, desto luftiger und größer wirkt das gesamte Schlafzimmer. Und sogar ein kleiner Arbeitsplatz ist in einem dafür gedachten Schrank versenkbar. Große Räumlichkeiten sehen mit wenigen kleinen Möbeln meist schnell leer und verlassen aus. Hier helfen größere Möbel oder schöne und nützliche Accessoires wie Kleiderständer, frei stehende Spiegel oder eine zusätzliche Leseecke inklusive Sitzgelegenheit.

Also: Sei es groß oder klein, mit den richtigen Ideen wird jedes Schlafzimmer zum Paradies!

 

Bildnachweis: © virtua73 – Fotolia